Slide background

Individuelle Lösung mit bewährter Methode.

Messtechnik anwenden können viele. Theoretisch ein Problem erfassen auch. Entscheidend ist jedoch, beides sinnvoll miteinander zu verknüpfen und die richtigen Rückschlüsse daraus zu ziehen. Mit der Erfahrung aus Jahrzehnten gehen wir von KÖTTER Consulting Engineers daher konsequent in vier Schritten vor:

  • Problemerfassung
  • Erstellung eines Konzepts zur individuellen Aufgabenstellung in Abstimmung mit dem Auftraggeber
  • Physikalische Klärung der Ursache
  • Auslegung und Umsetzung von Abhilfemaßnahmen

Abhilfemaßnahmen können zum Beispiel Bauteiloptimierungen sein oder auch ganz besondere Lösungen, wie die von uns entwickelten Ultraschall- oder Pulsations-Dämpferplatten. In jedem Fall erhöht die Umsetzung der von uns vorgeschlagenen strömungstechnischen Optimierung die Sicherheit und Verfügbarkeit einer Anlage. Und an dieser Aussage dürfen Sie uns gerne messen.

  • Messung und Beurteilung fluidinduzierter Schwingungen an Maschinen und Anlagen
  • Ein- und mehrdimensionale Strömungssimulationen zur Anlagen- und Bauteiloptimierung oder zur Analyse von Schäden
  • Ursachenanalyse für auffällige Schwingungen, zum Beispiel an Verdränger- und Strömungsmaschinen
  • Auslegung von Maßnahmen zur Minderung von Pulsationen, Kavitationen oder Druckstößen, zum Beispiel mittels Pulsations-Dämpferplatten nach dem KÖTTER-Prinzip
  • Analyse und Minderung von Gasmengenmessfehlern
  • Beratung zu strömungstechnischen Aufgaben, zum Beispiel Vergleich und Auswahl geeigneter Mengenmessgeräte
  • Entwicklung von Speziallösungen, zum Beispiel Ultraschall-Dämpferplatten oder Quermodenbrechern

Multiphysikmesstechnik: Wenn jedes Detail zählt, muss man im Detail vorbereitet sein.

Oft ist es nur ein kleines Detail, das zu großen strömungstechnischen Problemen führt. Die Frage ist nur, welches Detail genau entscheidend ist. Um diese bestmöglich zu beantworten, gehen wir immer methodisch vor. Mit einem komplexen Messaufbau und Sensoren zur Messung verschiedenster physikalischer Größen erfassen wir alle relevanten Daten.

Um den rauen Betriebsbedingungen industrieller Anlagen zu widerstehen, setzen wir robuste und bewährte Messtechnik ein. Hohe Drücke und Temperaturen sind für unsere Sondermesstechnik selten ein Problem. Wenn es erforderlich ist, verlegen wir auch mehrere Kilometer Kabel und dutzende Sensoren. So erhalten wir genau den Einblick in den Prozess Ihrer Anlage, den wir für die Lösung Ihres Problems benötigen.

Vorteile

Ihre Vorteile: Wir halten, was Sie sich von uns versprechen.

Was auch immer zu unerwünschten Schwingungen an Ihrer Maschine oder Anlage führt, eines steht immer fest: Wir begleiten Sie über die gesamte Dauer eines Projekts bis ins Ziel. Und spätestens da warten jede Menge Vorteile auf Sie:

  • Vermeidung von schwingungsbedingten Ausfällen an Maschinen und Anlagen
  • Minderung von Risiken für Personal, Werk und Umwelt
  • Erhöhung der Anlagensicherheit
  • Steigerung der Verfügbarkeit
  • Reduzierung von Kosten, z.B. durch korrekte Mengenmessungen
  • Zeitnahe Umsetzung praxisorientierter Lösungen
Projektbeispiele

Troubleshooting am Hochofen 95.72 KB

Ausfall von einzelnen Komponenten verursacht hohe Kosten ...

Referenzkunden

Diese Kunden sprechen für sich: Wir sagen Danke für ihr Vertrauen!

  • ArcelorMittal Bremen GmbH
  • AIR LIQUIDE Deutschland GmbH
  • August Storck KG
  • BASELL Polyolefine GmbH
  • Borealis Agrolinz Melamine
  • Borsig ZM Compression GmbH
  • Bundeswehr / Marinearsenal
  • DEA Deutsche Erdoel AG
  • Dow Olefinverbund GmbH
  • Fels-Werke GmbH
  • GASCADE Gastransport GmbH
  • INEOS Köln GmbH
  • Innospec Leuna GmbH
  • INOVYN
  • Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG
  • Krytem GmbH
  • K+S KALI GmbH (Werk Bergmannssegen-Hugo)
  • LANXESS Deutschland GmbH
  • Linde AG
  • Meyer Werft GmbH
  • NEUMAN & ESSER Deutschland GmbH & Co. KG
  • Nynas GmbH & Co. KG
  • ONTRAS Gastransport GmbH
  • Open Grid Europe GmbH
  • PCK Raffinerie GmbH
  • Primetals Technologies Austria GmbH
  • PSE Engineering GmbH
  • RWE Gasspeicher GmbH
  • Sasol Germany GmbH
  • ScottishPower Generation Holdings Ltd.
  • SIAD Macchine Impianti
  • TGE Marine
  • thyssenkrupp Industrial Solutions AG
  • TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH
  • URACA GmbH & Co. KG
  • Vattenfall Europe New Energy Ecopower GmbH
Extras

pulsations_daempferplatte_495x260

Die Pulsations-Dämpferplatte: Jede Menge Löcher im Konzept sind ein Patent wert.

Das Maß der Dinge ist kein Standardmaß: Jede Pulsations-Dämpferplatte folgt dem gleichen patentierten Prinzip, das von unseren Ingenieuren entwickelt wurde. Die tatsächliche Ausführung wird immer individuell auf die jeweiligen Anforderungen eines Kunden ausgelegt:

  • Deutliche Reduzierung von Gaspulsationen
  • Hochfrequente Pulsationsdämpfung bei minimalen Druckverlusten durch venturiähnliche Düsengeometrie
  • Leichter Einbau in bestehende Rohrleitungssysteme
  • Anwendbar für alle Gase
  • Umsetzbar in vielen Materialien (VA, C22.8 …)

Die Ultraschall-Dämpferplatte: Profitieren Sie von etwas, das es noch gar nicht gibt.

Die Ultraschall-Dämpferplatte ist kein Produkt, das bei uns im Regal liegt. Sie ist ein von uns entwickeltes und patentiertes Anwendungsprinzip, das individuell nach Ihren Erfordernissen angefertigt wird. Erst so entsteht eine einzigartige Lösung mit vielen Vorteilen für Sie:

  • Deutliche Reduzierung von hochfrequentem Mediumschall
  • Kurzfristige Fertigung
  • Einfache Nachrüstung an Rohrleitungsflanschen
  • Problemloser Betrieb von Ultraschallzählern in Bereichen von Störquellen (z.B. Druckregler)
Ihr Ansprechpartner
Dr.-Ing. Christian Jansen

Dr.-Ing. Christian Jansen

Fachgebietsleiter Strömungstechnik Rheine

Telefon +49 5971 9710-30
c.jansen@koetter-consulting.com

Dr.-Ing. Torsten Schneider

Dr.-Ing. Torsten Schneider

Fachgebietsleiter Strömungstechnik Berlin

Telefon +49 30 52 67 88-24
t.schneider@koetter-consulting.com